2014 Nordsee Open Air: Rock mit In Extremo & Co

Vom 17. – 20. Juli 2014 findet wieder das alljährliche Deichbrand-Festival in Cuxhaven statt. Tickets und Infos rund um das Open Air Festival an der Nordsee.

Die Besucherzahlen schossen in den letzten Jahren von 10.000 Besuchern 2009 auf 35.000 in 2013. Für das 10jährige Jubiläum sind erstmals 4 Tage angesetzt. Obwohl noch nicht alle Bands bekannt sind, läuft der Vorverkauf bereits auf Hochtouren. Wer schnell ist, kann eine der limitierten Wild Cards ergattern und sich den Eintritt für alle 4 Tage zum günstigen Preis sichern.

-> TICKETS für Deichbrand bestellen

Die Rockcity am Wattenmeer

Ins Leben gerufen wurde das Festival 2005 von einer Cuxhavener Initiative, die dem kargen Angebot an Veranstaltungen für junge Menschen etwas entgegensetzen wollte. Die Veranstaltung fand an zwei Tagen im Fort Kugelbake nahe dem Wattenmeer statt und war mit 2000 Besuchern gleich sehr erfolgreich. Bereits 2006 bemühte man sich um mehr international bekannte Bands und baute zwei Bühnen auf, um Pausen für Auf- und Abbau zwischen den Auftritten zu vermeiden. Der Erfolg lockte schon in diesem Jahr finanzstarke Investoren. Die Besucherzahlen stiegen ständig an und die Rockcity, wie man das Festival nannte, wurde über die Landesgrenzen bekannt. 2008 wurde die Veranstaltung auf drei Tage verlängert. Nun standen auch Bands auf der Bühne, die nicht nur eingefleischten Rockfans bekannt sind. Die 4 ersten Jahre fand das Festival stets an wechselnden Orten statt. Seit 2009 ist der Seeflughafen Cuxhaven-Nordholz fester Veranstaltungsort.
Als Open-Air-Festival ist der Verlauf immer vom Wetter abhängig. Regen, Hagel und Orkan setzten allen Beteiligten schon zu. Der Beliebtheit und den zunehmenden Besucherzahlen tat dies keinen Abbruch. Im Juli 2013 waren Die Toten Hosen und Sportfreunde Stiller zwei von mehr als 70 Bands. Wer beim Jubiläumsspektakel 2014 dabei sein wird ist noch nicht bekannt, aber man kann mit etwas Besonderem rechnen.

Bestens organisiert

Die sehr professionelle Organisation wird mittlerweile von der ESK Events & Promotion GmbH gemanagt. Mit der Bahn fährt man von Hamburg aus bis zum Bahnhof Cuxhaven, von Bremen aus bis zum Bahnhof Nordholz. An beiden Bahnhöfen ist ein Shuttleservice eingerichtet, der die Besucher für 3, beziehungsweise 5,- Euro direkt zum Festivalgelände bringt. Mit dem Auto fährt man auf der A27 in Richtung Cuxhaven bis zur Ausfahrt Nordholz/Seeflughafen. Ab dort ist der Weg gut beschildert. Zudem sorgt ein Verkehrsteam für einen möglichst reibungslosen Ablauf. Sowohl für Wohnmobile als auch andere Fahrzeuge gibt es ein WOMO Camp und das Greencamp für diejenigen, die es etwas ruhiger mögen. Zudem gibt es rund um das Gelände kostenlose Parkplätze. Sicherheit, Jugendschutz und Umweltbewusstsein werden groß geschrieben. Das Gelände verfügt über sanitäre Anlagen und zahlreiche Essensstände. Die Organisatoren bemühen sich auch um behindertengerechte Barrierefreiheit und gewähren einer Betreuungsperson freien Zutritt. Zudem gibt es Anlagen für Beach-Volleyball und Beach-Soccer und Strandkörbe.

Woodstock-Feeling an der Nordsee

Auch wenn bislang nicht komplett bekannt ist, welche Bands auftreten werden, so kann man doch für 2014 eine besondere Mega-Party erwarten. Neben Rock, Metal und Emo sind regelmäßig auch Pop und Hip-Hop vertreten. Wer sich fragt, warum man nach über 40 Jahren immer noch über Woodstock redet, der findet beim Deichbrand-Festival vielleicht eine Antwort.

http://www.deichbrand.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>