Ayscobe – Erstaufführung der Rockoper „Beside Yourself“

Die Findung von „Ayscobe“ ist wahrhaftig nicht einfach gewesen. Diverse Um- und Neubesetzungen hat die Band hinnehmen müssen, deren Kern aber immer drei Musiker gebildet haben: Michael Tenten (Gitarre), Ullrich Tress (Bass) und Bastian Rustedt (Gesang). Es hat seit der Gründung 2003 also etwa sieben Jahre gebraucht, bis die Besetzung gefunden wurde, die auch schließlich die CD „Beside Yourself“ ermöglichte: Sven Hermand (2. Gitarre), Simon Schmiss (Drums), Sven Jüttner (2. Gesang), Daniela Schwenk (3. Gesang) und Pascal Weiß (3. Gitarre).

Die bisher erste Veröffentlichung der Band ist kein gewöhnliches Album. „Ayscobe“ haben viel Energie, Kraft und Kreativität in dieses Werk gelegt: und dabei herausgekommen ist die Rockoper „Beside Yourself“. Die Geschichte um den Hauptprotagonisten Pete ist recht düster: der phantasiebegabte junge Mann kann schlecht zwischen Realität und Traum unterscheiden – und entscheidet sich irgendwann, komplett in seinen Träumen zu leben. Freunde versuchen, ihn in die Realität zurückzuholen – ohne Erfolg. Schließlich verliert sich Pete in seinen Träumen, denn den Weg zurück in das reale Leben hat er sich selbst zerstört.Das Happy End bleibt bei dieser Geschichte wohl aus, wie es scheint.

„Ayscobe“ werden „Beside Yourself“ am 4. Juni in Stuttgart erstmals aufführen. Wer sich dieses einmalige Erlebnis nicht entgehen lassen will, sollte vielleicht schon Karten bestellen, denn das Konzept einer Rockoper macht sicherlich nicht nur Freunde des progressive Rock neugierig.

Nächster Termin:

04.06.2011 „FMZ Stuttgart“ – Erster offizieller Termin der Rockoper „Beside yourself“

facebook

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>