„Claymore“ sind wieder da!

Schottischer Dudelsack meets handfesten Rock? Kein Problem, denn genau das passiert bei „Claymore“. Im Jahre 1997 setzte sich Robert Butts (Sohn eines schottischen Soldaten) in den Kopf, die Musik seiner Vorfahren mit härteren Elementen zu mischen. Ein Konzept, dass sich zu einer äußerst erfolgreichen Band mauserte und im vergangenen Jahr sein 20-jähriges Bühnenjubiläum feiern konnte.

In 20 Jahren ist die Band viel herumgekommen. So konnte „Claymore“ sowohl im In- als auch im Ausland auf wirklich zahllosen Festen, Festivals und Konzerten Freunde und Fans für sich begeistern. Und auch bei den einschlägigen TV- und Radiostationen sind „Claymore“ keine Unbekannten mehr. Kein Wunder, denn mittlerweile hat die Band acht Alben veröffentlicht (zuletzt „The Northern Call“ im Jahre 2004) – und das, obwohl „Claymore“ einige Hürden zu nehmen hatte. So starb 1999 überraschend der Bandgründer Robert Butts. Die Band reagierte damals mit einer zweijährigen Pause, die mit Martin Otte, Schlagzeugschüler von Robert Butts, glücklicherweise beendet werden konnte. Ein weiterer Schicksalsschlag folgte einige Jahre später: Die Aufnahmen für das 2008 geplante Live-Album „The Castle“ mussten aufgrund einer Erkrankung eines Bandmitgliedes abgebrochen werden. Aus diesem Grunde fanden seitdem auch keine Live-Gigs mehr statt.

Aber nun ist „Claymore“ zurück und bereit, die Bühnen zu entern! Der mitreissende Mix aus schottischem Folk und Rock hat seit Bestehen der Band viele Fans dazugewonnen, die sicherlich darauf brennen, „Claymore“ endlich wieder live zu erleben.

Live-Termine:

19.3.11 ESSEN-KETTWIG, Alter Bahnhof
25.3.11 SOLINGEN, Cobra
12.2.11 Hagen-Hohenlimburg, Werkhof
19.3.11 Essen Kettwig, Alter Bahnhof
25.3.11 Solingen, Cobra

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>