Clubplaner: Booking-Tool für Bands

Logo: Clubplaner

Bands stehen oftmals vor nicht ganz einfachen organisatorischen Aufgaben. Als wäre es nicht bereits schwer genug, künstlerisch und musikalisch das Optimum zu leisten, stehen vor den zu spielenden Live-Konzerten auch aufwendige Planungsarbeiten an. Denn wenn eine Tour geplant wird, müssen Veranstaltungsorte gefunden und die Konzerte organisiert werden. Dafür kann man sich entweder einen professionellen Booker suchen (der natürlich mitverdienen will), oder aber man nimmt selbst das Heft in die Hand. Eine Zwischenlösung bietet „Clubplaner„.

Das Booking-Tool Clubplaner.de vom Hamburger Medienbüro M131 soll Bands und Musikern helfen, indem per Software Tourabläufe konzipiert, Kontakt zu Clubs aufgenommen und die Buchungen durchgeführt, sowie alle Termine, Verträge, Rider, Tourbooks u.ä. verwaltet werden können. Das soll einerseits eine Menge Zeit und Aufwand sparen, und auf der anderen Seite helfen, Fehler zu vermeiden oder den selbstgesteckten Zeitplan einzuhalten und wichtige Termine nicht zu vergessen. Außerdem hat die Band, weil sie ihre Daten online speichert, auch von unterwegs vollen Zugriff, was während einer längeren Tournee hilfreich sein dürfte. Profitieren können Nutzer des Clubplaners von etwa 1600 gespeicherten Adressen von Veranstaltern (Clubs, Festivals etc) in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die Kosten liegen in einem vertretbaren Rahmen: Wer nur einmalig eine Tour plant, ist mit 30 Euro für 1 Monat + 30 Euro Installationsgebühr dabei. Wer das Clubplaner-Tool häufiger braucht, zahlt für das Dauerabo 25 Euro im Monat (zzgl. 30 Euro Installationsgebühr). Sofern das Tool tatsächlich merklich Zeit und Nerven spart, dürfte sich diese Investition auszahlen. Und ein Booker wird in den meisten Fällen mehr Geld verlangen.

-> Myspace-Seite

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>