„Elektroboys“ – Live!

Anders als der Name der Band „Elektroboys“ vermuten lässt, wird hier kein Minimal oder Elektro geboten. Es handelt sich eher um einen interessanten Mix aus Punk und Rock, der schon nahmhafte Musik-Fanzines zu Lobeshymnen trieb. Kern dieser Begeisterung für „Elektroboys“ sind immer wieder – neben der musikalischen Darbietung – die Texte, die ausnahmslos auf deutsch verfasst sind. Unverkennbar bleibt die Punk-Attitüde, die sich wirklich klug und wortgewandt durch sämtliche Stücke der „Elektroboys“ zieht.

Leo Dülfer, Paulo de Janeiro und Ralf Dülfer sind „Elektroboys“ – Gitarre, Bass, Schlagzeug und dazu Gesang – mehr braucht es nicht. Vier Alben haben die „Elektroboys“ bisher veröffentlicht: „Elektroboys“ (25. November 2000), „2005“ (4. April 2005), „Millionen denken so wie ich“ (20. Oktober 2007) und schließlich „Berlin“ (27. Februar 2010).

Ein unvergessliches Erlebnis allerdings ist nach Augenzeugenberichten jeder einzelne Live-Auftritt. Kein Wunder: seit 30 Jahren stehen die Musiker nach eigenen Aussagen auf der Bühne. Wobei nicht alle Aussagen der Band absolut seriös und glaubwürdig erscheinen: so waren zum Beispiel ihre Mütter Männer und ihre Väter Punks… Man kann glauben, was man will – Fakt ist: die Musik von „Elektroboys“ hat absoluten Unterhaltungswert und wird all jene unter uns erfreuen, die den Punk in sich niemals zur Ruhe kommen lassen können. Die nächsten Live-Gigs sind uns bekannt und wir wollen diese natürlich nicht geheim halten:

15.04.11 Oerlinghausen JZO
16.04.11 Osnabrück Bastard Club
20.04.11 Hamburg Hafenklang
21.04.11 Halberstadt Salut
23.04.11 Dresden Chemiefabrik
24.04.11 Neukirchen Sägewerk
02.06.11 Hamburg Glockenschlag Festival
22.10.11 Elmshorn Nacht der Gix Festival

myspace

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>