Glenn Miller Orchestra – Tour 2013: Infos & Tickets

Die Glenn-Miller-Orchestra-Tour 2013 geht wieder quer durch Deutschland. Infos und Tickets für das legendäre Jazz-Swing-Orchestra.

Wie jedes Jahr startet auch das Jahr 2013 mit einem Highlight der Jazz-Musik. Das legendäre Glenn-Miller-Orchestra bringt ab Neujahr durch seine Konzerte wieder den Swing und das Lebensgefühl des Jazz in die Konzerthallen der Welt und der Bundesrepublik. Das renommierte Orchester bietet auch auf dieser Tour wieder Highlights und Neuheiten der Jazz-Orchester-Musik.

Tour: Glenn Miller Orchestra Konzerte & Tickets 2013

-> TICKETS für das Glenn Miller Orchestra bestellen

Konzerte 2012

15.12. – Fürstenwalde
20.12. – Neubrandenburg

Konzerte 2013

4. Januar 2013 – Mannheim
6. Januar 2013 – Klagenfurt
7. Januar 2013 – Vöcklabruck
9. Januar 2013 – Salzburg
13. Januar 2013 – Würzburg
18. Januar 2013 – Betzdorf
19. Januar 2013 – Frankfurt am Main
23. Januar 2013 – Innsbruck
24. Januar 2013 – Augsburg
5. Februar 2013 – Hamburg
6. Februar 2013 – Bremen
7. Februar 2013 – Hannover
8. Februar 2013 – Lübeck
14. März 2013 – Dortmund
15. März 2013 – Leipzig
17. März 2013 – Magdeburg
18. März 2013 – Jena
19. März 2013 – Günzburg
18. April 2013 – Mutterstadt
30. April 2013 – Bad Homburg
22. Mai 2013 – Berlin
29. November 2013 – Halle an der Saale

Das Glenn-Miller-Orchestra – Legendär und modern

Seit dem Jahr 1985 tourt das weltberühmte Glenn-Miller-Orchestra quer durch ganz Europa. Ohne dabei an Qualität zu verlieren spielt es auf mit klassischen Hits des legendären Namensgebers, aber auch mit Neuheiten der aktuellen Jazz- und Swing-Welt. Ein Konzert des Glenn-Miller-Orchestras ist auf alle Fälle ein Muss für jeden Fan und jeden Freund des leichten Lebens. Das Orchester setzt sich zusammen aus knapp 20 hochkarätigen Musikern aus aller Welt. Berühmtheiten wie Erik Veldkamp an der Trompete, Frank Meuwissen an der Klarinette und Ingo Senst als Bass-Sänger sorgen für ein abwechslungsreiches und ambitioniertes Programm. Der Orchesterleiter Wil Salden, zudem auch vertreten am Piano, hat mit diesem hochkarätigen Ensemble ein solides und abwechslungsreiches Programm geprobt, dass auch im Jahr 2013 wieder für Furore sorgen wird.

Der Jazz ist der amerikanische Exportschlager schlechthin. Bereit in den 1920iger Jahren eroberte diese, stark auf individueller Improvisation beruhende Musikrichtung die deutschen Tanzflächen und Konzertsäle. Jazz-Liebhaber der ganzen Welt pilgern deswegen jährlich zu den Konzerten des legendären Glenn-Miller-Orchestras. Benannt nach dem wohl berühmtesten Virtuosen Glenn Miller, der in den 1920-190iger Jahren des 19.Jahrhunderts zu den wohl bekanntesten Künstlern in diesem Genre galt. Gerade deswegen liegt der Schwerpunkt des Orchesters auf der Posaune, dem Lieblingsinstrument von Miller. Berühmt wurden seine phantastischen Soli und Improvisationen, denen Jenke de Vries an der Posaune bis dato mehr als gerecht werden konnte.

Die Tour 2013 – In The Miller Mood

Zu erwarten ist wie immer ein spitzen Programm, soviel ist klar. Die Klassiker des Namensgebers und anderer Jazz-Legenden werden eine genauso große Rolle spielen wie aktuelle Welthits und besondere Einlagen. Der Tourname „In The Miller Mood“ hält bis dato deutlich mehr als er verspricht. Einmal mehr eine grandiose Darbietung eines Qualitäts-Ensembles.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>