„It’s M.E.“ – let’s swing!

Blues-, Jazz- und Soul-Freunde sollten jetzt ganz besonders aufmerksam lesen, denn „It’s M.E.“ geben sich die Ehre. Handgmachte Musik wird hier geboten, die ansteckend wirkt und zum tanzen einlädt.

Gegründet wurde „It’s M.E.“ 1991 (ursprünglich als Duo) von Sängerin Martina Maschke und Pianist Ecki Hüdepohl. 20 Jahre sind also bisher ins Land gegangen – und noch ist keine Spur von Bühnenmüdigkeit in Sicht. Im Gegenteil: etwa 80 bis 100 Gigs gibt die Band im Jahr!
1998 erweiterte sich das Duo zum Trio und seit 2009 schließlich ist Werner Löhr am Schlagwerk fester Bestandteil der Band. So minimalistisch dies auch klingt: Piano, Gesang (mit gelegentlicher Untermalung einer Gitarre gespielt durch die Sängerin) und Schlagzeug ergeben einen runden Sound, der keine Effektgeräte braucht. Das macht den Flair der Musik sicherlich auch aus – man fühlt sich regelrecht in die Zeit des Swing und Boogie zurückversetzt (denn damals gab es schließlich auch keine elektrische Verstärkung).

Die drei Hannoveraner bieten neben Coverversionen bekannter Songs wie beispielsweise eine ziemlich verswingte Version von Deep Purples „Smoke on the Water“ auch selbt geschriebene Stücke. Ganze elf Alben sind seit 1998 entstanden. Eine enorme Produktivität, die (wie eingangs erwähnt) auch auf die Live-Gigs zu übertragen sind.

„It’s M.E.“ zuzuhören macht ausgesprochen Spaß, weil man den Musikern deutlich anmerkt, dass diese Art der Musik genau ihr Ding ist – und sind nicht zuletzt deshalb sicher eine Live-Empfehlung!

myspace

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>