Katie Melua Konzerte 2010 – Deutschland-Tour

Katie Melua gilt sicherlich immer noch als die schönste Alternative, die man sich zu Norah Jones denken kann. Beide Damen verzaubern schließlich durch sanfte Stimmen und zuckersüße Melodien. Wobei Katie Meluas Erfolg nie so ganz über den Atlantik schwappen konnte und eher ein europäisches Phänomen blieb. An der Qualität ihrer Alben Call Off The Search, Piece By Piece und Pictures hat dies freilich nichts geändert. Letztere Platte erschien 2007, danach gab es nur noch ein Best Of und ein Live-Album. Es wird also langsam Zeit für neues Material, und das soll es nun 2010 geben. Wie die kommende Platte heißen soll, ist noch nicht klar. Dafür wurden die Konzerttermine der Deutschland-Tour bereits bekanntgegeben. Im Oktober und November 2010 kommt Katie Melua für acht Konzerte zu uns. Hier der Überblick.

Katie Melua Tour 2010 – Konzerttermine

28. Oktober 2010 Braunschweig – Volkswagen Halle -> TICKETS
29. Oktober 2010 München – Philharmonie im Gasteig -> TICKETS
01. November 2010 Hamburg – Color Line Arena -> TICKETS
02. November 2010 Köln – Lanxess Arena -> TICKETS
03. November 2010 Nürnberg – Arena -> TICKETS
05. November 2010 Dresden – DAZ Messe, Messehalle 1 -> TICKETS
06. November 2010 Berlin – O2 World -> TICKETS
07. November 2010 Mannheim – SAP Arena -> TICKETS

2 Gedanken zu „Katie Melua Konzerte 2010 – Deutschland-Tour“

  1. bin mir ziemlich sicher, dass sowohl platte als auch katie melua konzerte 2010 wieder richtig super werden. wenn sie nicht allzu viel neumodisches zeugs ausprobiert, kann da nix schief gehen. hoffen wir das beste!

  2. hoffentlich wird das neue katie album genauso toll wie die anderen. dann können die katie melua konzerte 2010 auch nur ein hit werden. hab sie schon einmal auf tour erlebt, war wunderschön.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>