Maximilian Hecker – Tour 2013 Termine & Tickets

Mit seiner Mirage of Bliss Tour startet Maximilian Hecker 2013 zusammen mit Felix Räuber von Polarkreis 18. Termine und Tickets.

Nach der Veröffentlichung seiner neuesten CD „Mirage Of Bliss“ und seines autobiographischen Buches „Der Aufstieg und Fall des Maximilian Hecker“ startet Maximilan Hecker Ende 2012/Anfang 2013 mit einer Tour. Überraschenderweise tritt er dabei mit Felix Räuber von Polarkreis 18 als Duo auf.

Den Auftakt machen die beiden am 7. Dezember in Rom, auch in Hamburg, Rostock und Kassel stehen die beiden gemeinsam bereits 2012 auf der Bühne. Im Januar geht es dann quer durch Deutschland mit Abstechern in die Schweiz.

Tour: Maximilian Hecker Konzerte & Tickets 2013

-> TICKETS für Maximilian Hecker bestellen

10. Januar 2013 – Oberhausen
17. Januar 2013 – Leipzig
19. Januar 2013 – München
31. Januar 2013 – Köln
28. Februar 2013 – Duisburg

In Asien längst eine bekannte Größe ist Hecker hierzulande immer noch ein Geheimtipp. Der Musiker gilt als Romantiker, ein ewig Leidender, der die Hoffnung nie aufgibt. Als ehemaliger Straßenmusiker kommt er mal minimalistisch daher, mit Gitarre oder am Flügel, oder mit opulentem Pop, wie auf seiner neuesten CD.

Sein offener Umgang mit seinen Gefühlen, den Selbstzweifeln und der Selbstsuche fließt in all seine Arbeiten ein. Das brachte ihm schon mal den Titel „Sänger im Roggen“ ein und er selbst plante ursprünglich ein ironisches Elektro-Projekt namens „The Sorrows Of Young Werther“.

Aber die jüngste Zusammenarbeit mit dem Produzenten Youth erwies sich als produktiv und inspirierend. Ob nun opulenter Brit-Pop oder minimalistische Interpretationen, ob mit sanfter Stimme oder im Falsett, ob an der Gitarre oder am Flügel, Hecker verspricht einen ungewohnten Hörgenuss. Nur fröhlich und unbeschwert wird es eigentlich nie.

Dabei verfügt Hecker durchaus über Humor. Auf seinen Asien-Touren stieg er schon mal von der Bühne, um sich bei einigen Besuchern höchstpersönlich per Handschlag für ihr Kommen zu bedanken. Bei einem Konzert rief er dem Publikum laut zu: „Liebt ihr Rock’n Roll?“ Und als das Publikum begeistert bejahte, bedauerte er: „Sorry, ich nicht.“

Diese etwas irritierende Art ist womöglich der Grund dafür, dass Hecker seine Tour mit Felix Räuber als Duo antritt. Über die Zusammenarbeit der beiden ist eher wenig zu erfahren, aber wie Hecker in einem Interview wissen ließ, hat Felix großen Spaß am „Arrangieren und an der Vorbereitung eines soliden guten Entertainments“, Dinge, die ihm selber nicht so liegen. So kann man wohl mit einer ganz neuen Live-Performance rechnen, die noch einige Überraschungen mit sich bringen könnte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>