„S.T.A.R.“ – neue Gigs, neues Album!

„Ein Heavy-Rock-DUO?! Eine Gitarre, ein Bass, zwei Stimmen… und wo bitte ist der Rest? Das Schlagzeug zum Beispiel?“ – das zumindest würde ich die Jungs von „S.T.A.R.“ zuerst fragen, wenn ich sie treffen würde. Ein Blick auf die Bandgeschichte schafft Klarheit:

Die Idee zu „S.T.A.R.“ hatte Dan (Gitarre) bereits 2004. Den ewigen Heavy Metal hatte er nach sieben Jahren satt und wollte nun endlich Rock`n`Roll spielen – nur fehlten ihm bis Dato die dazugehörigen Bandmitglieder. Zuerst fand er Flo (Bass) – später gesellte sich Alex (Drums) und schließlich Frontmann Dave dazu. Der Bandname zu dieser Zeit war allerdings noch ein anderer: „IGNITION SPARK“. Die ersten Auftritte der noch jungen Band kamen beim Publikum ausgesprochen gut an – so gut, dass die vier sich entschieden, ein Studioalbum aufzunehmen. Und dies war auch der Zeitpunkt, an dem sich die Band in „S.T.A.R.“ (Surviving The Accepted Rules) umbenannte. Unglücklicherweise war auch dies genau der Zeitpunkt, an dem Frontmann Dave sich dazu entschloss, die Band zu verlassen. Die Legende besagt, dass Bassist Dave innerhalb einer Nacht sämtliche Vocals zu lernen hatte, denn ein Gig stand elf Tage später bevor – und der Sänger war leider nicht mehr dabei.

Tatsache ist: Dave hatte seine Sache so gut gemacht, dass das Studio-Album nun doch aufgenommen werden konnte. „(Un)organized Crime“ entstand noch mit Hilfe von Alex (Schlagzeug), bevor dieser ebenfalls entschied, die Band zu verlassen.

Und so kam es, dass es „S.T.A.R.“ jetzt nur noch als Duo gibt. Aber wie es scheint, machen die Jungs aus der Not eine Tugend, denn laut eigener Aussage startet an diesem Punkt eine neue Karriere – viele Gigs, ein neues Album – 2011 wird das Jahr von „S.T.A.R.“!

myspace

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>