Schlagernacht 2012: Konzerte & Tour in der Übersicht

Der gute alte Schlager – er ist einfach nicht tot zu kriegen. Zum Glück, wie seine Fans dieser Musikrichtung sicherlich denken werden. Im Moment, so scheint es, herrscht eine recht gesunde Mischung aus Alt und Jung in diesem von manch einem so gern verlachten Genre. Neben seit Jahrzehnten im Geschäft befindlichen Schlager-Stars wie Roland Kaiser, Andy Borg oder G.G. Anderson ist auch eine jüngere Generation nachgewachsen, die aktuell angeführt wird von der gutaussehenden Helene Fischer, die schon alleine für ausverkaufte Konzerte allerorten sucht. Und auch so manch eine Schlagernacht 2012 wird wieder die Massen begeistern, denn diese Live-Konzerte bündeln das Beste, was der Markt zu bieten hat.

Schlagernächte 2012 wird es in vielen Städten in Deutschland geben. Das Konzept ist altbekannt und immer wieder beliebt: Viele verschiedene Sänger und Sängerinnen treten hintereinander auf. So ist für viel musikalische Abwechslung und ein Maximum an guter Stimmung gesorgt. Folgende Konzerttermine können sich Freunde der gepflegten Schlagernacht 2012 schon mal dick im Kalender anstreichen (Tickets sind schon im Vorverkauf):

Schlagernacht 2012 – Termine

28. Januar 2012 Hamm – Zentralhallen – Die 3. Hammer Schlagernacht -> TICKETS

31. März 2012 Coswig – Börse – Schlagernacht Mit Andreas Martin Und Frank Lukas -> TICKETS

28. April 2012 Köln – Lanxess Arena – Die WDR4 Schlagernacht des Jahres -> TICKETS

26. Mai 2012 Frankfurt – Commerzbank-Arena – Schlagernacht Frankfurt -> TICKETS

01. September 2012 Hamburg – Sporthalle – Die NDR 90,3 Schlagernacht -> TICKETS

24. November 2012 Berlin – o2 World – Die Schlagernacht des Jahres -> TICKETS

Gut möglich, dass im Laufe des Jahres noch weitere Schlagernächte angekündigt werden. Mehr Termine und Konzerte gibt es -> HIER

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>