Sub-Zero – neues Album „Punk Rawk“

Was alles geschehen kann, wenn eine (damals noch) junge Band versucht, einen ersten Gig über die Bühne zu bringen, sieht man zum Beispiel bei Sub-Zero. Im Jahre 2000 wurde vom Kulturkreis Haldenwang das „Haldenwang Open Air“ erstmals ins Leben gerufen und sollte Sub-Zero dabei helfen, Bühnenerfahrung zu sammeln. Mittlerweile hat die Band die Organisation dieses Festivals (mit-)übernommen und bietet so anderen Nachwuchsbands die Möglichkeit, in ihre Fußstapfen zu treten. Im letzten Jahr wurde zehnjähriges Jubiläum gefeiert – und wieder einmal mit von der Partie waren natürlich Sub-Zero.

Das Jahr 2010 war aber nicht nur hinsichtlich des „Haldenwang Open Air“ ein voller Erfolg für die Band. Das renommierte Hollywood-Plattenlabel 272 Records war zu einer Kooperation mit Sub-Zero bereit und sorgte unter anderem dafür, das Sub-Zero derzeit auf 25 verschiedenen amerikanischen College-Radiosendern sowie einem weltweit vertriebenen Punkrock.Sampler zu hören ist.

Und somit wäre auch geklärt, welcher Art der Sound der Band ist: wir reden hier über gepflegten Punkrock – irgendwo zwischen beatsteaks, Millencolin und den Backyard Babies. Größtenteils handelt es sich bei den Songs um Eigenkreationen – aber hin und wieder lässt es sich die Band nicht nehmen, Songs des einen oder anderen Popsternchens in die Mangel zu nehmen. „Hit me“ von Britney Spears ist beispielsweise eines dieser Coverversionen.

Pünktlich zum Jahresbeginn veröffentlichten Sub-Zero ihr neues Album „Ponk Rawk“. Für Freunde des gepflegten Punkrocks durchaus eine Empfehlung!

myspace

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>