Seeed Konzerte 2012 – Tour-Daten

Nach langer Pause endlich zurück – die Seeed Tour 2012: Im kommenden Jahr ist es endlich wieder soweit, die bekannte Reggae/Dancehall Gruppe Seeed geht nach vierjähriger Pause wieder auf Tour. Die Band mit Frontmann Peter Fox präsentiert auf der Tournee 2012 ihr kommendes Album und gibt Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Es wird, was die Veranstaltungsorte angeht, eine der größten Seeed Touren überhaupt und die Kultband aus Berlin verspricht bereits jetzt jedem Besucher einen feierlichen Abend. Seeed Konzerte 2012 – Tour-Daten weiterlesen

Culcha Candela Konzerte 2012: Tour-Daten

Mit einem Konzert am 08. März 2012 starten Culcha Candela ihre Tour 2012 in Dresden. Im Musikgeschäft zählen sie längst zu den bekanntesten und ultimativen Größen und genießen dabei eine große Fangemeinde. Nur wenige Bands können mit dem Erfolg, den Culcha Candela verbuchen, mithalten. Die Party-Truppe sorgt für gute Laune und jede Menge Stimmung, wo immer die auftauchen. Nicht nur die Fans ihrer Musik sind überzeugt von dem Party-Stil, sondern Liebhaber verschiedener Genres sind begeistert von den Songtexten und den Liveauftritten der Band. Man darf in jedem Fall gespannt sein und sollte sich bereits jetzt nach Auftrittsorten und Tickets erkundigen, da bereits jetzt viele Tickets der Culcha Candela Konzerte 2012 verkauft sind. Culcha Candela Konzerte 2012: Tour-Daten weiterlesen

Ras Perez – Roots Reggae aus Berlin

Ras Perez kann man wahrlich als einen weitgereisten Musiker bezeichnen. Der Weltenbummler in Sachen Reggae stammt ursprünglich von der Insel Dominica, also aus der Karibik. Da lag ihm Reggae quasi im Blut. 1975 veröffentlichte er mit der Band Black Machine sein allererstes Album, damals in Martinique. Über Zwischenstationen wie Guadeloupe, USA und Paris landete Ras Perez schließlich in den frühen 90er Jahren in seiner aktuellen Wahlheimat Berlin. Zwischenzeitlich spielte er gemeinsam mit diversen Musikern aus der Szene, u.a. mit Daddy Yod, Tonton David, Ragga Dub Force. Seine erste Solo-CD Over The Hills erschien 1996. Perez ist übrigens sowohl mit Gitarre, Bass als auch Keyboard vertraut, ein autodidaktischer Multiintrumentalist.

In und um Berlin ist Ras Perez immer noch aktiv: „Roots ….. Dub and other riddims“ stehen bei ihm auf dem Programm, wie es auf seiner Homepage so schön heißt. Dort findet man z.B. auch eine Abhandlung zum Thema „Roots Reggae – Surviving in difficult times“. Schließlich ist Ras Perez auch Redakteur des Reggae-Magazins „Rootical Vibes“, das man im Internet einsehen kann.

Aktuelle Konzerttermine sind nicht angekündigt, ein Besuch von Ras Perez‘ Myspace-Seite beispielsweise lohnt aber schon wegen der durch platzierten Hörbeispiele.

Tour: Gentleman Konzerte 2010

Foto: Olaf Hein
Foto: Olaf Hein

Diversity heißt das aktuelle, nun schon sechste Album von Gentleman, und mit der Single „I Got to Go“ hat der umtriebige Sänger, der eigentlich den bürgerlichen Namen Tilmann Otto trägt, auch einen veritablen Hit gelandet. Ob Gentleman damit auf seiner Journey To Jah (Albumtitel von 2002) ein Stück weiter vorangekommen ist, weiß wohl nur er selbst. Klar ist aber, dass Gentleman sich längst in der Top-Riege der deutschen Reggae-Musiker einen Spitzenplatz gesichert hat. Und der kommerzielle Erfolg gibt ihm überdies recht.

Live liefert Gentleman bekanntlich auch saubere Shows ab, und so darf man sich auf die anstehenden Konzerte 2010 absolut freuen. Die Tour-Daten und Konzerttermine im Überblick gibt es hier:

Gentleman Konzerte & Tour 2010

28. April 2010 Hamburg – Docks -> TICKETS
02. Mai 2010 Erfurt – Thüringenhalle -> TICKETS
05. Mai 2010 Saarbrücken – Garage -> TICKETS
06. Mai 2010 Köln – Palladium -> TICKETS
07. Mai 2010 Bremen – Pier 2 -> TICKETS
22. Mai 2010 Bielefeld – Ringlokschuppen -> TICKETS
25. Mai 2010 CH – Zürich – Maaghalle
26. Mai 2010 A – Wien – Gasometer
28. Mai 2010 Kiel – Halle 400 -> TICKETS
29. Mai 2010 Berlin – C-Halle -> TICKETS
30. Mai 2010 München – Zenith -> TICKETS

Zweiter Teil der Gentleman Tour 2010
06. August 2010 Hanau – Amphitheater -> TICKETS
14. Oktober 2010 Bochum – Ruhrkongress -> TICKETS
15. Oktober 2010 Dresden – Alter Schlachthof -> TICKETS
16. Oktober 2010 CH – Uetendorf – TUS

Tour: Culcha Candela Konzerte 2009

Foto: Olaf Hein
Foto: Olaf Hein

„Hamma!“ hieß der Hit, der Culcha Candela vor zwei Jahren so richtig ins Rampenlicht katapultierte. Eine echte Nummer Eins in Deutschland. Den Windschatten musikalisch ähnlich gelagerter Dancehall-Bands wie Seeed haben Culcha Candela nun wohl nicht mehr nötig, und dass ihr neues Album Schöne neue Welt, das am 28. August in die Läden kommt, auch einschlangen wird, davon darf man wohl ausgehen.

Die Schöne Neue Welt-Tour findet anschließend im September und Oktober statt. Landauf, landab wird das dynamische Multikulti-Septett, bestehend aus Don Cali, Lafrotino, Itchyban, Mr.Reedoo, Johnny Strange, DJ Chino und Stell Larsito, zu erleben sein und auf Konzerten seine neuen Songs darbieten. Hier im Überblick alle

Culcha Candela Konzerte 2009 (Schöne neue Welt-Tour)

05. September 2009 Berlin – Zitadelle Spandau -> TICKETS
23. September 2009 Rostock – Stadthalle -> TICKETS
24. September 2009 Kiel – Halle 400 -> TICKETS
25. September 2009 Bremen – Pier 2 -> TICKETS
26. September 2009 Bielefeld – Ringlokschuppen -> TICKETS
28. September 2009 Dortmund – Westfalenhalle 3A -> TICKETS
29. September 2009 Köln – E-Werk -> TICKETS
30. September 2009 Wiesbaden – Kulturzentrum Schlachthof -> TICKETS
01. Oktober 2009 Mannheim – Maimarkt Club -> TICKETS
03. Oktober 2009 Stuttgart – Liederhalle Beethovensaal -> TICKETS
04. Oktober 2009 CH – Zürich – Volkshaus -> TICKETS
06. Oktober 2009 München – Tonhalle -> TICKETS
09. Oktober 2009 Würzburg – Posthallen -> TICKETS
11. Oktober 2009 Wartenberg – Wartenberg Oval -> TICKETS
12. Oktober 2009 Dresden – Alter Schlachthof -> TICKETS
13. Oktober 2009 Hannover – Capitol -> TICKETS
14. Oktober 2009 Hamburg – Docks -> TICKETS

Culcha Candela gibt es seit 2001. In Berlin gegründet, entstammen die sieben Bandmitglieder unterschiedlichsten ethnischen bzw. nationalen Abstammungen. Seit dem Debütalbum Union Verdadera ging es in den Charts stetig bergauf für Culcha Candela, das letzte, selbstbetitelte Album kam 2007 bis auf Platz 6.