TubeOhm – Software-Synthesizer und virtuelle Instrumente

TubeOhm, in Oer-Erkenschwick ansässig, stellt seit 2007 Software-Synthesizer her. Augenmerk wird gesetzt auf die Soundästhetik mit dem gewissen „Human Touch“, der nie abhanden kommen darf. In Zusammenarbeit mit anderen Tüftlern ist schlussendlich auch eine Hardware-Version mit Analog-Reglern entstanden – der Pure-D 16/24 Rack Version. Diese verbindet die Midi-steuerbaren Regler mit dem Interface von TubeOhm, die zudem auch das ganze Software-Backend liefern. Dies alles ist zu bewundern auf www.synth-project.de

Die Preise für die downloadbaren Software-Pakete bewegen sich zwischen 19 und 129 Euro – also durchaus erschwinglich für jeden Musiker und Synthie-Frickler. Funktionieren tun die Programme auf den Windows-Systemen XP, Vista und Windows 7 und sind einbindbar als VST-Instrumente, wie man in den meisten gängigen Homerecording- und Profi-Mixprogrammen verwendet.

Da die Firma TubeOhm sehr klein und mit Liebe geführt wird, kann man sich noch etliche Tricks persönlich geben lassen, was sicherlich sympathischer ist, als seine Software anonym in der Kaufhaus-Plastiktüte zu kaufen. Auf der Website von TubeOhm (www.tubeohm.com) kann man sich zu jedem Produkt auch kurze Samples anhören – wie zum Pure-Pten, die die Herzen nicht nur von Trance Liebhabern höher schlagen lassen dürften.

Das Neue Flagschiff „TubeOhm Vintage“, wird wahrscheinlich im 1 Quartal 2011 herauskommen.

Die Features sind folgende:
-6 LFOs
-bis zu 14 Oszillatoren /4 Sampler pro voice
-multi Effekt Sektion
-4 Filter
-Vector modulation
-Keysplit/dual ARP
-10 multistage ADSR

und einiges mehr.

Vom Sounds darf man sich gespannt überraschen lassen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>